Format: TB / Paperback
Pages: 255
Language: German

Blurb: "Der Große Wald. Buntbären. Fhernhachenzwerge. Ein gemeingefähricher Laubwolf. Unsterbliche Sternenstauner. Ehrgeizige Erdgnömchen. Ein unberechenbarer Stollentroll. Die Mythenmetzsche Abschweifung. Kokette. Elfenwespen. Geheimbären. Eine Waldspinnenhexe. Blutsaugende Fledertratten. Weinende Bäume. Sprechende Pflanzen. Tanzende Pilze. Leuchtende Ameisen. Doppelköpfige Wollhühnchen. Dreiäugige Schuhus. Ein sehr alter Meteor. Schreckliche Spannung. Grausamste Bosheit. Goldener Humor. Feinste zamonische Hochliteratur. Um nur das Gröbste zu nennen." Hildegunst von Mythenmetz

My Review:

Nachdem ich mich bei den "13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" so dermaßen weggeschmissen habe, bin ich hier doch relativ enttäuscht worden. Es war zwar sehr zamonisch, und eigentlich ist die Sache mit der 'Mythenmetzschen Abschweifung' ziemlich witzig, aber irgendwie ging mir die ganze Sache zu langsam und schleppened voran. Das Ende war dann durch sein zweites Ende (lol) ganz gut und auch die 'Halbe Biographie' am Ende war lustig, ansonsten aber leider nur mäßige Arbeit für die Lachmuskeln, meines Erachtens nach.

Rating: Style: 2/5 -- Plot: 2/5 -- Characters: 3/5 -- Humor: 4/5 -- Suspense: 2/5 -- Fantasy: 5/5

Overall Rating: 2 Hoods

Quotes I liked:

Das ist der Nachteil davon, wenn man als Schritsteller einer Daseinsform angehört, die mit etwas Glück tausend Jahre alt werden kann: Man muß selber miterleben, wie man zum Klassiker wird.

(pg. 40)

Herrje, ich schweife ab! Aber macht ja nichts, schließlich ist dies eine Mythenmetzsche Abschweifung.

(pg. 43)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge